AG-Videowall

Aus fablab Cottbus
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Teilnehmer: Christian, Martin S. AG ist gerade inaktiv.

TODO:

  • Ideen sammeln zum Monitorverbund
  • Monitor aufschrauben
  • Konstruktion des Aufbaus
    • Rahmen, Gestell, Kühlung (passiv?, aktiv?), Elektronik


Plan

  • Verbund von 24 (B:6 ; H:4) Monitoren
    • annähernd 16:9 Format

Verbindung der Monitore


Kommentare

PiWall benötigt Monitore mit HDMI Eingang; Haben wir nicht.
Für Eigenbau wird benötigt:

  • pro Monitor eine "Grafikkarte": 1x FPGA mit configuration IC (oder überdimensionierter ARM Prozessor mit DMA), 2x RAM für Bildspeicher
  • 1x Hauptcontroller (FPGA/ARM SoC?)
  • Wasserkühlung für die Hintergrundbeleuchtung


Kostenpunkt:

  • PiWall: 24x RPi mit HDMI/DVI Adapter: ca. 960€
  • Eigenbau: 24x Grafikcontroller: ca. 720€
  • Zu beidem: Entsprechendes Netzteil (Nein, eine Verteilerdose mit 24 Steckern geht nicht), Kühlung, Hauptcontroller, Gestell
  • Summe: Unter 1500€ wird das nichts


Fazit: Beamer werden aus gutem Grund verwendet. Grosse, moderne Bühnen nutzen LED anzeigen, da weniger Wärme entsteht.

Edit:
Falls du per 8-Bit Controller (Arduino) dran willst: http://people.ece.cornell.edu/land/courses/ece4760/FinalProjects/s2012/raf225_dah322/raf225_dah322/index.html
Hat ganze 256x460 Pixel Auflösung mit 256 Farben. Du musst "nur noch" den Datenbus dranbauen. Sieht aber richtig schlecht aus wenn man das auf 1024 raufskaliert
- Marcel

Ich kann auch eher Projektion-Mapping empfehlen - Nanu