Fahrradpumpstation

Aus fablab Cottbus
Wechseln zu: Navigation, Suche

Projektbeschreibung:

Die solare Fahrradpumpstation ist eines der ersten Projekte des FabLabs gewesen und hat sich über einen längeren Zeitraum entwickelt. Ziel war es eine Pumpstation aufzubauen, die autark arbeiten kann mit Sonnenenergie betrieben. Hier wird insbesondere die Elektronik erklärt. Das fertige Modell ist eine individuelle anfertigung aus vielen Restbauteilen und kann leider nicht als eine Anleitung dokumentiert werden.

Das Konzept

Für die Funktion der Station benötigt man einen Energiegenerator (das Solarmodul), einen Energiespeicher (die Batterie) und einen Verbraucher (die elektrische Pumpe). Diese Geräte werden über einen Laderegler, der die Lade - und Entladeströme regelt (z.B. die Batterie vor Tiefenentladung schützt) verbunden. Das System arbeitet Batteriefreundlich im 12V Spannungsbereich. Dadurch entstehen für die Pumpe (bis zu 240W Leistung) sehr hohe Verbraucherströme (bis 20A), die nicht vom Laderegler unterstützt werden. Zur Lösung des Problems wurde ein SolidState Releais mit Optokoppler eingebaut, der es ermöglicht den Strom direkt von der Batterie abzunehmen, aber gleichzeitig über den Ladreregler zu konrollieren (Realaisfunktion).

Konzept Fahrradpumpstation.png


Einkaufsliste

  • 2-Zylinder-Hochleistungs-Kompressor-12-V
  • 50W Solar-Set BIG 50 Ah 12V
  • Solid State Relay SSR-25 DD DC-DC 25A