BGE

Aus fablab Cottbus
Wechseln zu: Navigation, Suche
Flyer zur Veranstaltung

„Seit den drastischen Umstellungen und Kürzungen der Sozialetats um die Jahrtausendwende läuft in dem komplexen Zusammenspiel von kommunalen Ämtern, Sozialversicherungsträgern, Wohlfahrtsverbänden und Freien Trägern sozialer Dienste nichts mehr ohne Freiwillige“ schreibt die Bundeszentrale für politische Bildung.

Doch wer arbeitet freiwillig? Jeder dritte Bürger begleitet ein Ehrenamt, mit steigender Tendenz, schreibt die Welt. Und das, obwohl der Druck im Bereich der Erwerbsarbeit durch Arbeitsintensivierung und prekäre Umstände oftmals schon sehr groß ist. Wenn ich mich entscheiden müsste, welcher Arbeit würde ich weiter nachgehen - der Erwerbsarbeit oder der ehrenamtlichen Arbeit? ...wohl der Erwerbsarbeit, denn zuerst muss das Einkommen geregelt sein. Die Frage, welche Arbeit sinnvoller oder schlicht notwendig ist, tritt dann schnell in den Hintergrund. Aber wie wäre es, wenn wir diese Fragen tatsächlich selbstbewusst stellen könnten?

Was ist ein Bedingungsloses Grundeinkommen? Würde sich dadurch etwas an der beschriebenen Situation ändern? Und wie würde es sich auf ehrenamtliche Arbeit auswirken, z.B. im Verein Fablab Cottbus e.V.? Einladung zu Vortrag und Diskussion mit der Initiative Grundeinkommen Leipzig.



Wo : im quasiMONO, Wann : am 05.Dez 2015 ab 19.30 Uhr,

Kontakt : Thorsten Bei Fragen oder Anmerkungen zur Veranstaltungen, schreibt bitte BGE in den Betreff